Liebe Schulgemeinschaft – der stürmische Herbst kommt!

Uns alle besorgen sicher die steigenden Fallzahlen im Rahmen der uns beschäftigenden Covid 19-Pandemie.

Wir alle können durchaus stolz sein, wie wir vor den Herbstferien gemeinsam den Herausforderungen und Belastungen begegnet sind und dieses gemeinschaftliche Vorgehen, dieser sorgsame Umgang miteinander, lässt mich hoffen, dass wir auch nun in den kommenden Schultagen und -wochen allen Widrigkeiten trotzen können und auf alle Zwischenfälle eine Antwort finden werden.

Auch zukünftig werden wir an der MSE den Schulbetrieb verantwortbar und mit allen Kräften ermöglichen und gemeinsam mit allen Handlungsträgern einen möglichst sicheren Schulalltag gewährleisten. Das schließt den Ganztag mit seinen vielfältigen Angeboten ein.

Neben den bekannten Hygienemaßnahmen (AHA!!!) und dem gewohnten Management vor Ort haben wir in der Vergangenheit auch zum überwältigenden Teil die Maske am Platz getragen, wofür ich persönlich sehr dankbar bin; daher bedeutet der neue ministerielle Erlass, dass wir dies nun auch wieder verpflichtend tun müssen, für die Allermeisten keine Umgewöhnung; den Einzelfällen sei jedoch gesagt, dass die Maske auch am Platz wieder Pflicht ist. Ausnahmen genehmigt alleine die Schulleitung.

Wie auf der Schulpflegschaftssitzung angekündigt, werden und müssen wir regelmäßig lüften: Alle 20 Minuten und in den Pausen wird quer- und längs-, durch- und stoßgelüftet; wir sind mit der Stadt auch in diesem Punkt im engen Austausch und haben auch die Situation in der Halle für den Sportunterricht im Blick. Hier danke ich den Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Sport für viele Gedanken und ein sensibles Umgehen mit allen Erfordernissen.

Ich bitte alle, auch wenn es sich etwas lustig anhört, sich warm anzuziehen, es kommen nicht nur im übertragenen Sinne stürmische und sicher auch kältere Zeiten.

Im Falle des Falles ist die Nachverfolgbarkeit grundlegend wichtig, um so wenige Menschen wie nötig in Quarantäne schicken zu müssen; hier erinnere ich noch mal an die Dokumentationspflicht im Unterricht, aber auch an die ausliegenden Formulare in der Mensa bzw. in den Aufenthaltsräumen für die Oberstufe. Tragt Euch dort im eigenen Sinne und aus solidarischen Gründen bitte ein.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wir müssen alle an einem Strang ziehen, wenn auch mit Abstand!

Lasst uns aufeinander aufpassen und achtsam sein, uns unterstützen und vertrauen, dann bleiben wir eine starke Schulgemeinschaft, dann helfen wir uns – und unseren Lieben zuhause, die unsere Vorsicht und Rücksichtnahme am meisten brauchen: (Vor-)Erkrankte, Eltern mit oder in Betrieben, die um ihre Existenz kämpfen, Großeltern, die besonders gefährdet sind und viele andere mehr.

Ich grüße Sie und Euch alle mit einem festen Händedruck, Ihr und Euer

Michael Mombaur

Marienschule
Euskirchen


Abrufzeitpunkt:
Quelle


30.01.2023 15:33
Bekanntgaben MSE