Rundbrief vom 22.04.2024
Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

Begeisterung pur war vor knapp 10 Tagen in der Aula und im Foyer der MSE zu spüren, als unsere drei jüngsten BigBands samt ihrer Leader Herr Röser und Herr Luke zum Konzert einluden und die vielen, vielen Gäste, die der Einladung gefolgt waren, genossen einen phantastischen Abend mit unseren leidenschaftlichen Musikerinnen und Musikern. So schön kann Schulgemeinschaft sein, und wer dieses Mal nicht dabei sein konnte, merke sich schon einmal den Termin unseres Jazzfrüschoppens am 30. Juni 24.

Ebenfalls stimmungsvoll und geprägt von guter Laune, witzigen Ideen und tollen Aktionen auch für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler geht nun gerade die Mottowoche unserer Q2 zu Ende.

Unseren Abiturientinnen und Abiturienten wünschen wir eine gute und zielführende Abi-Vorbereitung, haltet die letzten drei Wochen vor den Prüfungen durch und seht auf diese herausfordernde Zeit der Klausuren mit Mut und Zuversicht entgegen!

Ich danke ausdrücklich für unseren vertrauensvollen Umgang, die Absprachen haben klasse funktioniert. Es gab zwischen den Schulen auch den ein oder anderen Besuch, aber das blieb in einem vertretbaren Rahmen – bis auf einige Schmierereien und Verunreinigungen heute. Es waren Gäste da, einige waren humorvoll, ganz wenige doof. Die Polizei hat einen Namen und ich hoffe, man klärt das. Großartig war, dass von allen drei Abschlussstufen der drei weiterführenden Schulen Abordnungen für Anstand und einen freundlichen Umgang warben.

Als Europaschule, die sich für Frieden und Verständigung einsetzen möchte, war es einfach nur schön, zuletzt wieder zeitglich Austauschgäste aus Polen und Frankreich begrüßen zu dürfen! Wunderbar, dass wir den Jugendlichen diese kostbaren Begegnungen bieten können, hier entstehen wirklich freundschaftliche Bande – danke an alle, die das mitgestalten und ermöglichen.

Sensationell stark engagiert hat sich unsere Garten- und Bienen AG! Unterstützt von Herrn Brengel und vor allem von der umtriebigen Frau Sperber sammelten 15 Jugendliche im anregenden Wettbewerb mit 10 Schulen aus dem Kreis Euskirchen über drei Wochen Elektroschrott und stellten dabei das beste jemals in ganz Deutschland (!) erreichte Mengenziel auf! Unglaublich, was alle Schülerinnen und Schüler aller Schulen da Vorbildliches geleistet haben und ich kann nur hoffen, dass bei uns allen auch das Bewusstsein geschärft wurde, den Müll richtig zu entsorgen. Nachfragen gerne an das professionelle AG-Team der MSE!

Euch und Ihnen allen wünsche ich nun eine gute Erholung in den bevorstehenden Osterferien, man möge durchatmen, wo auch immer, zur Ruhe kommen, vielleicht ein Buch lesen, und einfach mal entspannen, wenn man nicht in der Q2 ist…

Und natürlich wünsche ich allen, dass die Botschaft des christlichen Osterfestes uns alle trägt, über die Grenzen aller Religionen hinweg - wir dürfen uns geliebt, gesehen und angenommen fühlen und mit dieser positiven Energie, der Hoffnung auf das Leben und die Liebe sollten wir unsere Welt prägen. Zuhause und in gut zwei Wochen auch wieder in der MSE, die auf euch warten wird.

Mit herzlichen und österlichen Grüßen, Ihr und euer

Michel Mombaur

                    
Marienschule
Euskirchen


Abrufzeitpunkt:
Quelle


19.04.2024 16:38
Bekanntgaben MSE